Dorfkirche Kade

Die Kader Kirche ist im 13. Jahrhundert als romanischer Feldsteinbau errichtet worden. Der Ursprungsbau bestand aus Westturm, flachgedecktem Schiff, eingezogenem Chor und halbkreisförmiger Apsis.  Nach dem Einsturz erfolgte 1656 die Erneuerung des Schiffes und der Turmausbau in geringer Höhe.
Im Zuge umfassender Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten im Jahre 1913 wurde an der Südseite eine geräumige Vorhalle angebaut, der Turm um ca. 7m erhöht sowie der Innenraum einheitlich, historisierend umgestaltet. 
Ein doppelflügeliger Schnitzaltar entstammt vermutlich der Werkstatt des Lucas Cranach.
Er zeigt in einer realistischen Darstellung Heiligenfiguren in zeitgenössischer Kleidung und auf der Predella die Gregormesse mit dem Wappen der Stifter.
In den letzten Jahren wurde der verwilderte Kirchhof rekultiviert und die Kirchhofsmauer erneuert. Die Kirche bekam eine funkgesteuerte Turmuhr.
Das Läutwerk der Dorfkirche ist rekonstruiert  und das Dach des Kirchenschiffes neu gedeckt worden.
Dorfkirche Kade
Am 14. Januar 2000 gründete sich der "Förderverein Kader Kirchen e. V.", der sich für die Restaurierung der Kirche einsetzt und die kleine Kirchengemeinde unterstützt. 

Copyright © by Gemeinde Kade